Über uns

Lydia Schmidt, Gründerin von Kunststoff-Schmidt

Anfang der 1950er Jahre beschloss Lydia Schmidt, gerade aus dem Schwarzwald nach Düsseldorf gezogen, sich im Verpackungsgeschäft selbständig zu machen. Durch Kontakte zur Kalle GmbH, damals ein Unternehmen mit Weltgeltung im Cellophan-Bereich, durfte Frau Schmidt den Zusatz „Folien aus dem Hause Kalle“ führen. Sie fertigte zunächst nur Schutzhüllen aus Polyethylenfolie für den Blumenversand im Keller des Büro- und Wohnhauses Lindemannstraße 10, da bereits Geschäftsbeziehungen zu Blumenzüchtern bestanden.

Bald konnte Kunststoff-Schmidt auch Lieferwünsche der Industriekunden erfüllen. Angefertigt wurden Abdeckhauben, Kisteneinsätze, Zuschnitte und Planen. 1956 meldete Frau Schmidt ihren Betrieb unter dem Namen „Kunststoff-Schmidt am Zoo – Folien aus dem Hause Kalle GmbH“ bei der IHK an. Da diese Geschäftsidee damals im Raum Düsseldorf einzigartig war, hatte Kunststoff-Schmidt bald beachtlichen Erfolg.



Anfang der 1970er Jahre sah sich Frau Schmidt aus Altersgründen gezwungen, die Firma zu verkaufen. Auf ihr Inserat hin meldeten sich Renate und Helmut Blei als Kaufinteressenten und übernahmen den Betrieb am 1. September 1975. Bald nahm der Geschäftsumfang besonders durch die erfolgreichen Verbindungen zur Etimex GmbH (später BP), Hersteller der Minigrip-Beutel, so zu, dass ein neuer Standort immer dringlicher wurde. 1980 wurde das neue Domizil in der zentral gelegenen Bankstraße bezogen und Kunststoff-Schmidt konnte problemlos von LKW angefahren werden.

Die Geschäftsverbindungen zur Firma Ylopan Folien GmbH, einem Spezialfolien-Hersteller, und der Bayer AG, einem der bedeutendsten Rohstofflieferanten, eröffneten eine beispiellose Ausweitung des Geschäfts. Außerdem wurde Kunststoff-Schmidt vom Minigrip-Händler zum Minigrip-Depot aufgewertet.

Zum 1. September 1995 wurde das Geschäft an Hans-Jürgen Schwarzer übergeben. Der Start in einen neuen Abschnitt der über 40-jährigen Firmengeschichte vom Kunststoff Schmidt. Der neue Inhaber führt die erfolgreichen Geschäftsstrategien und die Firmen-philosophie seiner Vorgänger erfolgreich weiter und feierte im September 2020 sein 25-jähriges „Dienstjubiläum“.

Eine Konfektionsabteilung für Beutel und Planen wurde zwischenzeitlich um die Sonderanfertigungen von Hauben erweitert und mit den im Hause entwickelten Techniken zur Verschweißung von Luftpolsterfolien hat Kunststoff-Schmidt weitere Marktsegmente erschließen können. So haben wir eine Spezialverpackung für Frisch- und Tiefkühlkost entwickelt und produziert.

Vor 40 Jahre konnten LKW noch leicht durch die Toreinfahrt zur Be- und Abladestelle gelangen. Die immer größer werdenden Fahrzeuge machten es allerdings immer öfter notwendig, auf der Straße zu be- und entladen. Daher werden wir zum Jahreswechsel 2021 eine neue, großzügigere Betriebsstätte beziehen und freuen uns auf die Zukunft!

Kunststoff-Schmidt bietet Verpackungsideen aus Polyethylen in vielfältiger Form an: z.B. Flachbeutel und -Säcke, Flach-, Schlauch-, Mauerisolier-, Teich-, Stretch- und Luftpolsterfolien, Tragetaschen, Abfall- und Gewebesäcke, Kisteneinsätze, Schwimmbadabdeckfolien, Türen aus Gewebefolie. Außerdem Ausweistaschen, Streifenvorhänge und bedruckte Klebebänder.

Unsere Spezialität sind Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch!

Scroll to Top